© 2017 by Holzmarkt Chemnitz GmbH & Co. KG Fichtestraße 40 - 42    Kalkstraße 35 Letztes Update: 30.10.2017 , 13.00 Uhr · Mo.-Fr. 7.00 -18.00 Uhr, Sa. 9.00 -12.30 Uhr   · Mo.-Fr. 6.30 -17.00 Uhr, Sa. 9.00 -12.30 Uhr Filialen Sortiment Privatkunden Profikunden Handelspartner Service
Blockhäuser AGB’s Impressum Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

Stand 20.01.2015

1. Allgemeines, Geltungsbereich


1.Unsere nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich.

2. Entgegenstehende oder von unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Käufers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Wir erkennen abweichende Bedingungen des Käufers auch dann nicht an, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichender Bedingungen des Käufers den Auftrag vorbehaltlos ausführen.


2. Angebote, Auftragsbestätigung


1. Unsere Angebote sind freibleibend und werden vorbehaltlich einer positiven Bankauskunft abgegeben.

2. Ein Liefergeschäft auf Grund einer Bestellung des Kunden kommt durch unsere schriftliche Auftragsbestätigung oder durch unsere Lieferung der Ware zustande. Unsere schriftliche Auftragsbestätigung ist vom Kunden sofort zu prüfen. Etwaige Abweichungen von seiner Bestellung sind uns sofort anzuzeigen. Erfolgt dies nicht, so richtet sich der Vertragsinhalt nach dem Inhalt unserer Auftragsbestätigung.

3. Wird eine verbindliche Bestellung vom Kunden storniert oder geändert, werden daraus resultierende Mehrkosten (Stornogebühren) weiterberechnet.

4. Der Käufer hat die für Ihn bestellte Ware innerhalb von 4 Wochen nach Wareneingang abzunehmen. Kommt der Käufer mit der Abnahme der Ware in Verzug, so sind wir berechtigt, pro angefangenen Kalendermonat 10,00% p.a. des Kaufpreises als Nichtabnahmeentschädigung zu verlangen. Die Geltendmachung eines evtl. weitergehenden Schadens bleibt unberührt.


3. Lieferung, Gefahrenübergang und Verzug


1. Mit der Bereitstellung der Ware am vereinbarten Lieferort geht die Gefahr auf den Käufer über.

2. Teillieferungen sind in zumutbarem Umfang zulässig.

3. Vereinbarte Lieferfristen gelten als ungefähr. Unsere Auftragsbestätigungen sind keine Liefervereinbarungen, das darin enthaltene Datum dient der Vorankündigung. Betriebsstörungen, höhere Gewalt oder sonstige von uns nicht zu vertretende Umstände entbinden uns von der Einhaltung dieser Fristen, ohne dass dem Käufer hieraus ein Recht auf Entschädigung oder Rücktritt vom Vertrage erwächst. Sind Lieferzeiten vereinbart, und ist die Lieferung nicht zu der bestimmten Zeit erfolgt, muss uns der Kunde eine angemessene Nachfrist bewilligen, wobei in der Regel dabei auszugehen ist, dass eine angemessene Frist mindestens drei Wochen beträgt. Der Kunde ist nach Ablauf der Nachfrist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Für verspätete Lieferungen unserer Lieferanten übernehmen wir keinerlei Haftung.

4. Für Lieferungen unter € 250,- Nettowarenwert berechnen wir in jedem Fall eine zusätzliche Frachtkostenpauschale von € 17,50.

5. Für jede Entladestelle erheben wir eine Logistikpauschale von € 4,50.


.